20.04.2018

Freitagsfüller

So langsam wisst ihr, wie es geht, oder? Hier ist ein wunderschöner Sommerfreitag angebrochen, im Garten grünt und blüht es und wir freuen uns, dass wir ihn haben. Nun aber zum Freitagsfüller:

1.   Anrufbeantworter sind praktisch, wenn der Anrufer sie benutzt und auch sagt, was sein Anliegen war.
2.   Der beste Erdbeerkuchen dieses Jahr lässt noch auf sich warten, da die Erdbeersaison hier noch nicht begonnen hat .
3.   Es ist noch Tee übrig.
4.   Wenn ich gewusst hätte, dass mein Zahnarzt heute nicht bohrt, wäre ich viel entspannter hin gegangen.
5.  Momentan fühle ich mich manchmal wie in der Warteschleife.
6.   In unserem Land  wird immer an den falschen Stellen gespart: Kinder, Jugendliche, Schulen, Hebammen, Notaufnahmen, ...- das frustriert.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Abend mit meinem Mann , morgen habe ich geplant, auf den Flohmarkt gehen und Sonntag möchte ich mit den Konfirmanden feiern !

Idee und Impuls: Barbara

13.04.2018

Freitagsfüller

1.  So langsam kehrt wieder Normalität in unseren Haushalt ein.
2.  Am Wochenende soll es warm werden und genau deshalb habe ich vorgeschlagen, endlich den Grill anzuwerfen.
3.  Mein Gefühl sagt "immer schön eins nach dem anderem".
4.  Unser Garten wird endlich wieder grün.
5.  Ich habe eine Schwäche für Eis und Schokolade .
6.  Fast nie hinterlasse ich bei anderen Bloggern Kommentare.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf basteln und/oder stricken (das entscheide ich dann) , morgen habe ich geplant, mit den Pfadfindern zu essen und Sonntag möchte ich gucken, was beim Lego-Projekt gebaut worden ist und Freunde treffen!

Idee und Impuls: Barbara

12.04.2018

12 von 12

Heute wieder 12 Bilder vom Tag. Es ist ja nun schon April und damit ist das erste Drittel des Jahres schon vorbei:

Frühstück in Vorbereitung

Bei den Nachbarn steht die Osterdeko noch

Es blüht endlich im Garten! Unsere Tulpen...
... und die Mininarzissen.

Ich dachte, ich hätte alle Primeln im letzten Jahr ausgegraben....
... und nochmal Narzissen.

Dann haben wir einen Ausflug gemacht.

Mittagessen gab es heute von unterwegs.

Mit Hilfe wenigstens für etwas Ordnung gesorgt.

Kaffeepause mit guter Lektüre.
Im Büro noch einen Abrechnungszettel eingereicht.
Plan für später: noch ein wenig basteln.


Sammlung: bei Caro

06.04.2018

WMDEDGT?

Hier kommt der Nachtrag zum Tagebuchbloggen, gestern Abend war ich einfach zu müde. Aber ich weiß ja noch, was wir gestern gemacht haben:
Weil hier noch Ferien sind, wird morgens ausgeschlafen und dann sehr gemütlich gefrühstückt sowie Zeitung gelesen. Als es im Hausflur kracht, stellen wir fest, dass der Kater die Osterdeko zerstört hat. Leider hat er es tatsächlich geschafft, alle drei Hasen in dem Körbchen komplett zu zertrümmern (und es waren Urlaubsandenken). Etwas später laufen wir zum Supermarkt, um die letzte Zutat zum Mittagessen zu besorgen. Weil Pilze aber nicht zu bekommen sind, planen wir spontan um. Wieder zurück packe ich unsere Siebensachen zusammen, ein Geschenk ein und ziehe unsere Gästebetten ab, während der Mann kocht. Kurz darauf kommt auch seine Mutti nach Hause, wir teilen uns in die Zubereitung des Essens und sitzen schließlich gemeinsam am Mittagstisch.
Danach müssen wir uns sputen, um endlich los zu kommen. Das Auto braucht noch eine Tankfüllung, beim Gärtner dauerts und irgendwie sind alle "Schleicher" auf der Straße- wir kommen zu spät. Mit uns aber auch andere Geburtstagsgäste. Gemeinsam füllen wir die Kaffeetafel bei Oma und versuchen dem Kuchenbuffett Einhalt zu gebieten. Etwas später fahre ich mit meiner Mutti, denn bei ihr ist hoffentlich unser Paket mit Sachen angekommen. Alles passt. Nachdem sie meine Schwester sowie mich und meinen Vati eingesammelt hat, treffen wir uns mit der Geburtstagsrunde im Restaurant. Wir sind eine so große, fröhliche Runde, dass die Kellnerin einen besonderen Geburtstag vermutet. Dem ist nicht so, es haben nur mal alle zur Feier geschafft ( was in unserem Fall daran liegt, dass ja Ferien sind). Das Essen ist zu viel und sehr, sehr lecker.
Schließlich lösen wir die Runde aber doch auf, wir müssen noch nach Hause fahren. In der Wohnung räumen wir noch schnell die Koffer aus bzw. um (morgen geht es ja schon wieder los) und merken, dass wir doch wieder etwas vergessen haben. Noch ganz kurz vor den Fernseher und dann gehe ich ganz schnell schlafen.

Idee und Sammlung: Frau Brüllen

31.03.2018

Rückblick

gelesen: 
Cornelia Funke: Drachenreiter, die Rückkehr des Drachenreiters
Henning Mankell: Wallanders erster Fall, Mörder ohne Gesicht
Selma Lagerlöf: Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgerson
Iny Lorenz: Aprilgewitter, Juliregen, Der weiße Stern, Das wilde Land
diverse Zeitschriften

gehört: wenig Radio

getrunken: Tee, Wasser, Saft, Limo, ...

gekocht: kaum, meist hat das mein Mann gemacht

gegessen: das übliche und ein Eis in der Sonne

gebacken: einen Kuchen

gefeiert: nichts

gelernt: Gut Ding will Weile haben

gemacht:
- entschieden, zu meinen Eltern zu fahren bzw. gefahren zu werden
- bei Oma die Fernsehprogramme sortiert

geärgert: viel und intensiv

gefreut: über Post und Blumen, lieben Besuch, das Treffen mit der Freundin, meinen Mann

gesehen: eine liebe Freundin und ihren Sohn

gebastelt: ein paar Kleinigkeiten, über die ich hier nicht schreiben kann

gestrickt/gehäkelt: an einem Paar Socken für mich (angefangen)

30.03.2018

Freitagsfüller

1. Ich bin so dankbar für meinen Mann und unsere tollen Familien .
2. Meist wird es anders als geplant oder nicht ?
3. Osterfrühstück  gibt es dieses Jahr bei meinen Eltern.
4. Bei vielem kommt es auf die Qualität an.
5. Gerade gestern war ich unglaublich schlecht gelaunt und dann habe ich beschlossen zu basteln.
6. Was im Fernsehen läuft  ist ganz unwichtig.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  das Abendessen , morgen habe ich geplant, einen Kuchenteig zu backen und Sonntag möchte ich in den Osterfamiliengottesdienst!

Idee, Sammlung, Impuls: Barbara

26.03.2018

12tel Blick: März

Damit ihr nicht immer nur über Krankheit lest, heute nun der 12.tel Blick vom März:
Ich hätte nicht extra im Februar auf den Schnee warten müssen, denn auch der März bescherte uns nochmal ganz viel weiß. Zum Ende des Monats wurde es dann aber weniger. Doch seht selbst:

Bild vom 7.März, gegen 11:25 Uhr.

Bild vom 23. März, 9:45 Uhr.

Bei Tabea gibt es die komplette Sammlung.